Wichtige Punkte zur Kaltschaummatratze

Betten ABC OrthoMatra KSP-500 Kaltschaummatratze

Um einen erholsamen Schlaf zu bekommen, darf die richtige Matratze nicht fehlen, denn nur sie gewährleistet einen hohen Schlafkomfort. Kaltschaummatratzen sind in der Lage den Körper optimale zu stützen und dabei die Wirbelsäule zu entlasten. Dadurch lassen sich lästige Druckstellen verhindern und Verspannungen kann vorgebeugt werden.

Betten ABC OrthoMatra KSP-500 Kaltschaummatratze

Betten ABC OrthoMatra KSP-500 Kaltschaummatratze

Die Eigenschaften

Eine passende Matratze sorgt dafür, dass sich die Figur vom Körper optimal anpasst, dabei ist sie strapazierfähig und elastisch. Vom Kern her sind Kaltschaummatratzen mit einer Füllung aus Schaum bestückt (Polyureth). Dieses Material wird dazu von einem ganzen Block geschnitten oder auch von verschiedenen Komponenten aus dem Schaumstoffbereich einfach zusammengefügt. Diese Art Schaum ist aus gesundheitlicher Sicht völlig unbedenklich. Durch verschiedene Schichten beim Schaumstoff kann eine unterschiedliche Dicke und Dichte erreicht werden. Eine Unterbrechung erfolgt dabei durch Luftkanäle und Luftkammern. Dadurch wird eine sehr gute Luftzirkulation erreicht.

Verschiedene Liegezonen

Die Matratze besteht aus unterschiedlichen Liegezonen, die unterschiedlich stark belastet werden. Unterschieden wird zwischen 3, 5, 7 und 9 dieser Zonen. Am gängigsten ist dabei eine Matratze mit 7 Liegezonen. Diese unterteilen sich in Nacken-, Lenden-, Schulter, Schenkel-, Becken-, Waden- und Fußzone. Was das Liegeverhalten angeht, befindet sich eine Kaltschaummatratze auf dem Niveau einer Latexmatratze. Dazu wird ein entsprechender Lattenrost mit Federleisten benötigt, damit es zu einer Entlastung der Wirbelsäule kommt. Ein großer Vorteil stellt das verwendete Material dar, denn Kaltschaum ist absolut geräuschfrei und kommt beim Drehen oder wenden im Betten zu keinen unangenehmen Geräuschen. Besonders Personen mit einem unruhigen Schlaf profitieren davon sehr gut. Durch die eingebauten Luftkammern ist zudem für ein sehr gutes Schlafklima gesorgt.

Die richtige Verwendung

Eine Kaltschaummatratze darf keine Schadstoffe enthalten oder unangenehm riechen. Nach dem Auspacken kann es für einige Tage zu einem etwas stärkeren Geruch kommen, welcher sich aber nach einiger Zeit wieder verzieht. Auf keinen Fall dürfen Pestizide oder Weichmacher enthalten sein. Unbedenkliche Modelle besitzen oftmals ein Ökotex Siegel, wo darauf hingewiesen werden soll, dass diese für die Gesundheit und Umwelt unbedenklich ist. Die Verwendung von Kaltschaummatratzen ist für die meisten Personen geeignet. Egal ob es sich dabei um einen unruhigen Schläfer handelt oder ob Rücken- oder Gelenkschmerzen vorhanden sind. Mit einem passenden Lattenrost, kann eine optimale Einstellung erfolgen. Auch Kinder können von den Vorteilen einer solchen Matratze profitieren. Nur Personen, die nachts häufig und stark schwitzen, sollten lieber zu einer anderen Variante greifen.

Die Vorteile

Kaltschaummatratzen besitzen eine sehr hohe Anpassungsfähigkeit und sind vom Gewicht her recht leicht, dadurch ergibt sich eine leichte Handhabung, auch wenn die Matratze später einmal gewendet werden soll. Durch eine perfekte Luftzirkulation ergibt sich am Ende eine lange Lebensdauer. Zudem ist ein ruhiges und entspanntes Schlafen möglich, da keine unschönen Geräusche entstehen. Im Vergleich zu Federkernmatratzen bieten Modelle mit Kaltschaum einen deutlich besseren Liegekomfort. Auch ein ständiges Drehen oder Wenden im Schlaf stellt für die Matratze kein Problem dar. Zudem ist das verwendete Material angenehm feuchtigkeits- und temperaturregulierend, daher eignen sich die Modelle auch sehr gut für Allergiker. Hier haben Hausstaubmilben keine Chance sich auf Dauer einzunisten.

Die passende Reinigung

Um die Lebensdauer der Matratzen zu erhöhen ist es wichtig eine regelmäßige Reinigung vorzunehmen. Dazu muss gut gelüftet werden, am besten mit einem geöffneten Fenster. Auch ist es möglich die Matratze für kurze Zeit auf einen Balkon oder Terrasse zu stellen. Allerdings muss eine längere Einstrahlung der Sonne vermieden werden. Der Bezug sollte zudem in bestimmten Abständen per Waschmaschine gereinigt werden, ein Absaugen mit einem Staubsauger reicht allein nicht aus. Werden diese Punkte regelmäßig beachtet und angewendet, ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

Category:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *